Spundwand sichert Hochwasserdamm

Damm schützt Bewohner von Michelau vor dem Main

Das oberfränkische Michelau wurde in den vergangenen Jahren von Deichen vor Hochwasser geschützt. Diese konnten allerdings keinen ausreichenden Schutz bieten. Eine hohe Zahl an Privathäusern und Gewerbebetrieben wäre im Katastrophenfall betroffen. Der Wunsch nach einer Dammsanierung wurde in der Gemeinde nicht zuletzt durch das verheerende Hochwasser im Jahr 2013 in Niederbayern größer.

Im Sommer 2016 lieferte SÜLZLE Nutzeisen für dieses Projekt rund 565 Tonnen Spundwände mit Schlossdichtung. Die vier Meter langen Spundwände wurden von SÜLZLE Nutzeisen entsprechend abgedichtet und sind so nahezu wasserundurchlässig. Die notwendige Deichaufhöhung wurde durch eine auf den Deich aufgesetzte Betonmauer erreicht. Diese wird auf die Deichinnendichtung aufgesetzt. Die neuen Innendichtungen sind wie eine Lebensversicherung für die Deiche. Durch das Einbringen der Stahl-Spundwände konnten die Deiche in Michelau erhöht und gesichert werden, ohne dass dem Fluss in der Aue Ausdehnungsfläche weggenommen wird. Zudem stabilisiert nach Einschätzung der Fachleute diese Methode einen Damm zusätzlich. Durch diese Maßnahmen wurden die Deiche wirkungsvoll verstärkt und bieten den Anwohnern in Zukunft einen optimalen Schutz vor dem Main. Denn beim Hochwasserschutz sollten immer die Menschen im Mittelpunkt stehen.